Maifest in der Seniorenresidenz Mondorf

Am Freitag, dem 03.05.2019 fand unser diesjähriges Maifest mit leckerer Maibowle statt. Aufgrund des Aprilwetters entschieden wir uns, die Veranstaltung ins Restaurant zu verlegen.

Das Fest begann um 16.00 Uhr mit dem Liederkreis der KiTa Langgasse. Sie haben den Bewohner(innen) Frühlingslieder vorgetragen, die so begeisterten, dass allen ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert wurde.

Fast zeitgleich erschien der Junggesellenverein Mondorf im Innenhof der Seniorenresidenz zum Maibaum aufstellen. Wir öffneten die Fenster und alle Maifestbesucher staunten nicht schlecht, wie flott die „Jungs“ unterwegs waren. Bei 3 stand der Baum! Herr Unterberg, der uns wieder während des Festes mit seinem Akkordeon begleitete, spielte als Unterstützung dem Fahnenschwenker „Tulpen aus Amsterdam“. Die Bewohner(innen) applaudierten und bedankten sich bei den Akteuren. Frau S. Feldmann bat die kleine Junggesellentruppe hinein ins Restaurant und bedankte sich auch noch einmal sehr herzlich und übergab einen Kasten früh Kölsch als „Gage“. Zur allseitigen Überraschung stellte sie das 1. Maikönigspaar der Seniorenresidenz Mondorf vor. Da der Mondorfer JGV dieses Jahr kein eigenes hat, fand unser Maikönigspaar bei ihnen großen Anklang. Auf unserer Bühne zeigte sich jedoch nur der Maikönig Herr Siegfried Lass mit seinem Orden und einem kleinen Blumenstrauß. Und dann gab es eine Freifahrt in unserer „Kutsche“ für Herrn Lass und den letztjährigen Maikönig vom JGV.

Im Rahmen eines neuen Projektes „Radeln ohne Alter“ war Herr Willi Stegemeyer mit „unserer“ Rikscha da. Diese stand zur Ausfahrt bereit und beide „Könige“ nahmen Platz. Es wurde nur eine kleine Runde, da es zu regnen begann.

Gegen 17.30 Uhr endete das Maifest. Herr Unterberg spielte zum Ausklang noch ein Paar Mailieder und zum „Rausschmiss“ kölsche Evergreens.

Zurück